DE

EN

© Ciara-Angela Engelhardt

Valentin Mattka (Mölln, 1988) lebt in Berlin und arbeitet als freischaffender Bühnenbilder.

Mattka studierte Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule Berlin Weissensee bei Prof. Peter Schubert. Während des Studiums war er als freier Bühnenbildassistent an der Komischen Oper Berlin tätig und anschließend am Düsseldorfer Schauspielhaus. Dort assistierte er u.a. Rebecca Ringst, Katharina Schlipf, Alfred Peter und Christof Hetzer. Er betreute u.a. Inszenierungen von Lydia Steyer, Calixto Bieto, Jan Philipp Gloger, Barrie Kosky und Stefan Herheim.

Als freischaffender Bühnenbildner gestaltete er 2019 gemeinsam mit Rebecca Stange und Thilo Ullrich die Uraufführung von Cheng-Syrse-Tangians Die Nacht der Seeigel für die Opera Stabile der Hamburgischen Staatsoper. Für die Neuinszenierung der Oper Die Tote Stadt war er in der Spielzeit 2019/20 mit der Regisseurin Luise Kautz am Opernhaus Kiel tätig. An der Komischen Oper Berlin gestaltete er für Barrie Kosky 2020 das Bühnenbild zu Pierrot Lunaire. In erneuter Zusammenarbeit mit Luise Kautz ist Valentin Mattka am Opernhaus Kiel für die Inszenierung von La Juive in der Spielzeit 2021/22 tätig.

Von 2016 bis 2018 war Mattka Stipendiat der Akademie Musiktheater heute der Deutschen Bank Stiftung.